Jetzt spenden!
Sie sind hier:Startseite / Der Verein / Konzept
Sie sind hier:Startseite / Der Verein / Konzept

Das Konzept

Informieren Sie sich hier über das Konzept des Vereins "Kinder in Tansania e.V.".

Gibst Du einem Hungernden einen Fisch, so wird er einen Tag lang satt.
Aber lehrst Du ihn fischen, hat er Nahrung für sein ganzes Leben.
(chinesisches Sprichwort und Maxime des 1. Staatspräsidenten in Tansania Julius Nyerere)

Die Situation von Kindern in Tansania

  • Eltern müssen sich um den täglichen Lebensunterhalt kümmern und leben „von der Hand in den Mund“
  • Es gibt viele alleinerziehende Mütter
  • Es gibt viele sehr junge Mütter
  • Es gibt Eltern, die ihre Kinder aus verschiedensten Gründen sich selbst überlassen

 

Unsere Betreuungsziele

  • Unser Ziel ist eine begleitende Betreuung und Unterstützung von Kindern vom Säuglingsalter bis zum Abschluss einer beruflichen Qualifikation
  • Wir holen Kinder im Vorschulalter von der Straße und geben ihnen in unserer Kindertagesstätte Obhut, denn sogar Kleinkinder sind sich tagsüber ohne Betreuung selbst überlassen
  • Wir geben Sozialwaisen in unseren beiden Pflegefamilien ein neues Zuhause
  • Wir begleiten Kinder und Jugendliche mit Hilfe von Patenschaften durch die Schulzeit bis zu einem Berufs- oder Studienabschluss

 

Kinderhaus in Karatu

  • Seit November 2007 betreiben wir unsere Kindertagesstätte
  • Hier werden Kinder tagsüber betreut und bekommen täglich zwei ausgewogene altersgerechte  Mahlzeiten, hygienische Betreuung und eine gesundheitliche Überwachung
  • Eine Kindergärtnerin kümmert sich um die vorschulische Förderung
  • Seit Januar 2015 lebt in einem neuen Anbau an der Kindertagesstätte zusätzlich eine kleine Pflegefamilie unter Mitnutzung der Gemeinschaftsräume, so dass hier eine größere Lebensgemeinschaft entstanden ist.
  • Die Mitarbeiter vertreten sich gegenseitig und wir führen einen gemeinsamen Finanzhaushalt.

 

Familienhaus in Karatu

  • Seit Dezember 2011 gibt es in unserem neu gegründeten Familienhaus ein gemeinsames Leben von Sozialwaisen unter der Obhut einer Pflegemutter
  • Sie werden geschützt aufwachsen in einer Familiengemeinschaft  bis zum Erreichen einer lebenstragenden Selbständigkeit 

 

Patenschaften

Unter unserer engmaschigen Begleitung unterstützen Paten durch regelmäßige Förderzahlungen Kinder und Jugendliche ab dem Schulalter bis zum Ende einer Ausbildung im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe:

  • Begleitung während Schul- und Berufsausbildung und auch  während eines Studiums
  • Zusätzliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt durch Kursangebote (z. B. Englisch, PC, Nähen)
  • Ziel ist die Chance der eigenen Gestaltung einer lebenswerten Zukunft für diese neue Generation


Nutzung heimischer Ressourcen

  • Wir nutzen  bis auf wenige begründete Ausnahmen ausschließlich heimische Ressourcen und man-power
  • Beschäftigung von heimischen Handwerkern bei der Fertigstellung und Erhaltung der Häuser und der Nebengebäude und bei der Herstellung von Möbeln
  • Kauf von heimischen Geräten wie Kühlschrank, Gaskocher, Wäsche, Haushaltswaren und Spielmaterial etc.
  • Ausschließlich Beschäftigung von Einheimischen, um Ihnen eine Verdienstmöglichkeit für den Lebensunterhalt zu schaffen
  • Es gilt aber auch: wenn möglich soll ein kleiner Unkostenbetrag für den Besuch des Kinderhauses - auch in Form von Naturalien- geleistet werden, da kostenlose Angebote oft keine Wertschätzung finden


Ehrenamtliche Tätigkeit

  • Alle Spenden kommen fast ausschließlich den Betroffenen zu gute
  • Es entstehen keine wesentlichen Verwaltungskosten: Bisher nur geringe Porto- und Druckkosten. Nachrichten werden wenn möglich aus Kostengründen per E-Mail versandt
  • Kosten für Flüge, Aufenthalte und Büromaterial werden überwiegend von den Vorstandsmitgliedern selbst getragen; seit 2009 zahlen wir lediglich Flugkosten für notwendige Flüge bis zu 2x jährlich an unsere 2. Vorsitzende Frau Doreen Stodian, die regelmäßig mehrwöchentlich nach Karatu fliegt zur Durchführung der erforderlichen Organisation und Supervision und über keine eigenen finanziellen Mittel verfügt.
  • Neu-Druck von Flyern und diverse Vereinsaktivitäten, Veranstaltungen und Werbeaktionen wurden und werden weitgehend von Sponsoren finanziert
  • Junge Deutsche können den Ablauf in unserer Kindertagesstätte sowie das Leben in Karatu und mit den Tansanern bis zu 6 Monate lang im Rahmen eines Praktikums unter der Obhut von Mama Suzy kennenlernen. Ein derartiges  Praktikum ist jedoch privat organisiert und Flug, Aufenthalt und Nebenkosten müssen selbst finanziert werden.  
Powered by I·T·YOU·ESI, Plone and Bootstrap