Jetzt spenden!
Sie sind hier:Startseite / Aktuelles
Sie sind hier:Startseite / Aktuelles

Jazz für den guten Zweck vom 30.11.2018 im Lalu/Hefehof in Hameln

 News: Kinder in Tansania Konzert November 2018

Jazz für den guten Zweck - Deutsche Jazzhilfe unterstützt unsere Kinder in Tansania

Erneut durften wir uns am vergangenen Freitag, den 30. November, über die wunderbar musikalische Unterstützung der Deutschen Jazzhilfe Hameln freuen, die zu Gunsten von „Kinder in Tansania e.V.“ bereits ihr viertes Benefiz-Konzert spielten. Mittlerweile ist dieser Termin zu Beginn der Adventszeit fast ein Pflichttermin geworden, und so strömten auch dieses Mal begeisterte Jazz-Fans und Neugierige in das LaLu im Hamelner Hefehof, dessen Bühne auch in diesem Jahr von Herrn Dr. Jobst-Walter Dietz großzügig zur Verfügung gestellt wurde.

Nach einführenden Worten von Prof. Helmuth Schmidt, dem dieses Jahr als Nachfolger von Dr. Etta Jeremie zum ersten Mal die Ehre gebührte, das Projekt dem regionalen Publikum vorzustellen, lauschten alle begeistert den Klassikern, weniger bekannten Stücken und jazzigen Versionen großer Hits. Die Deutsche Jazzhilfe setzt hierbei nicht auf Coverversionen, sondern bietet spannende Interpretationen mit ganz eigener Note. Abgerundet wurde der Abend durch die gewohnt stimmungsvollen Ansagen des Pianisten Thomas Schierschke - und nicht zuletzt ein gut gefülltes Spendenkörbchen für unsere Kinder in Tansania. Mit den gesammelten Spenden können wir nun beginnen, die Möbel für das Haus in Majj Ya Chai zu kaufen, das wir für die behinderten Kinder in unserer Obhut gemietet haben und die sich dort nun richtig wohlfühlen können. Sicherlich sind aber noch weitere Mittel erforderlich.


“Kinder in Tansania” dankt herzlich den Musikern der Deutschen Jazzhilfe Hameln Thomas Schierschke, Klaus Gündel, Ernst-Wilhelm Luthe, Dirk Franke und Oliver Eilers. Wir danken Herrn Dr. Jobst-Walter Dietz, der erneut seine Räumlichkeiten kostenfrei zur Verfügung stellte. Wir danken dem Förderverein des Lions Clubs Hameln für die langjährige Unterstützung unseres Projekts und bei der Veranstaltung dieses Benefiz-Konzerts. Auch gilt unser Dank der Cellex-Stiftung, die diese Website für uns betreut.


Und wer “unsere” Band einmal erleben möchte, aber nicht zu den Konzerten kommen konnte, der findet hier eine Live-Aufnahme aus dem Hefehof: https://youtu.be/_wX2RxMyxII




 

 

 

 Das Benefizkonzert vom 26.8.2018 war ein voller Erfolg!

Besondere Unterstützung bekamen die Kinder in Tansania Ende August von den zwei jungen Geschwistern Sophie (13) und David (15) Thomas. Das wunderbare Konzert, bei dem die beiden musikalischen Ausnahmetalente etwa 200 Gäste mit einem breiten Repertoire aus Jazz, Klassik und französischen Chansons sowie dem virtuosen Spiel auf der Orgel der Marienkirche zu Esperde begeisterten, war in vielerlei Hinsicht eine gelungene Veranstaltung. „Kinder in Tansania“ konnten an diesem sonnigen Sonntag im August nicht nur dem Esperder Publikum seine Arbeit in Tansania vorstellen, sondern die musikalische Unterstützung diente auch zum Anlass des Vorsitzenden des Vereins, Prof. Dr. Helmuth Schmidt, seiner Vorgängerin und Gründerin Dr. Etta Jeremie für all ihr Engagement und ihre besondere Hingabe an das Projekt zu danken, das in den vergangenen Jahren beachtlich gewachsen ist, wie an einer fotografischen Zeitreise deutlich wurde. Ein Stückchen Afrika für den Garten in der Heide überreichten die zweite Vorsitzende Doreen Stodian zusammen mit Helmuth Schmidt – in Form eines schon tüchtig wachsenden kleinen Baobab-Baumes. Das Publikum aber ehrte besonders die jungen Unterstützer mit stehendem Beifall für ihre großartige Darbietung. Die Geschwister traten ohne Gage auf und konnten mit ihrem Spendenaufruf über 2000 Euro für die Kinder in Tansania sammeln. Wir alle sind begeistert von so viel Engagement und Hilfsbereitschaft und sagen Danke für einen unvergesslichen Abend!

 

 Besuch in der NDR 1 Plattenkiste

Am 12.Oktober 2017 waren wir zu Gast in der NDR 1 Plattenkiste am Maschsee in Hannover.

Sie kennen vermutlich diese Sendung, in der Vereine und Organisationen ihre Projekte vorstellen und das Musikprogramm auswählen können.

Nach freundlichem Empfang wurden wir von Herrn Grabbe durch die Rundfunk-  und Fernsehstudios sowie auch in den kleinen und großen Sendesaal geführt. Für uns ein neuer und interessanter Eindruck, da wir auch viele technische Informationen bekamen.

Unter der Moderation von Michael Thürnau hat dann Doreen Stodian über Afrika und unsere Schützlinge dort gesprochen. Wilma Wilkening berichtete als Patin von Dora und als Mitglied über ihre Motivation zur Mitarbeit in unserem Verein, wobei sie unsere ehrenamtliche Arbeit betonte. Und ich habe über vermeidbare Fehler in der Entwicklungshilfe, unsere daraus resultierenden Konzepte für die  Begleitung und Ausbildung der Kinder und Jugendlichen gesprochen sowie über die ausschließliche Nutzung heimischer  Ressourcen.

Die Gesamtredezeit von etwa 15 Minuten war natürlich viel zu kurz um alles zu erwähnen, was uns am Herzen lag. Aber zahlreiche Rückmeldungen haben uns signalisiert, dass wir doch die wesentlichen Anliegen unseres Vereins deutlich machen konnten.

Beim Abschied wurde uns ein Gruppenfoto mit Michael Thürnau als Erinnerung an diesen besonderen Tag überreicht. 

      E.J. 

Powered by I·T·YOU·ESI, Plone and Bootstrap